Schouster Leni ist 98

Helena Leinen, so ist der offizielle Name, doch alle kennen sie unter dem Namen Schouster Leni, sie wollendete am 11.Okt. das 98. Lebensjahr.

Leinen Leni war unverheiratet, hat im Haus des Bruders gelebt, wurde dann über viele Jahre zusammen mit der bereits verstorbenen Schwester Pauline im Hause von Gertrud und Hermann Weiers versorgt.

Jetzt lebt sie seit einigen Jahren im Seniorenhaus St. Josef in Balesfeld.

Die Jubilarin ist noch sehr rüstig und verfolgt das Zeitgeschehen täglich in der Tageszeitung TV. Zur Lektüre gehört natürlich auch der Landbote, in dem sie nachschaut, was es so Neues in der Gemeinde, im Dorf gibt.

Leni blickt zurück in die vergangenen 98 Jahre, sie ist dankbar, dass sie gut aufgenommen und im Seniorenheim St. Josef bestens versorgt ist.

Sie erzählt gerne aus der guten alten Zeit. Die Jahre des Krieges waren besonders schwer für uns. Die vier Brüder waren eingezogen, waren im Krieg, zwei sind gefallen bzw. vermisst, kehrten nicht mehr in die Heimat zurück. In dieser Zeit mussten die beiden Schwestern neben dem Haushalt auch die kleine Landwirtschaft versorgen.Das war für die Frauen besonders schwer, Pflug und Egge wurden damals von einem Kuhgespann gezogen, es war eine schwere Arbeit für uns, so sagt Leini Leinen.

Aber dennoch wertet sie ihr Leben positiv, ist dankbar für die Geborgenheit in der Familie, die sie erfahren hat.

Groß ist die Freude über jeden Besuch aus dem Kreis der Verwandtschaft, aus der Gemeinde, besonders groß die Freude über den Besuch der Nichten und Neffen, die am Geburtstag gratulieren kamen und der Tante, Großtante dankten.

Für die Gemeinde überbrachte Ortsbürgermeister Klaus Schnarrbach die Glück- und Segenswünsche, gratulierte für die Dorfgemeinschaft und konnte beim Besuch so Manches von Leni aus dem Dorfleben früherer Zeit erfahren. Leni Leinen ist ein Stück Dorfgeschichte, gehört zum Leben unserer Gemeinde, so konnte der Ortsbürgermeister feststellen. Vieles aus dem Leben der Familien, so wie es damals war, wäre heute nicht mehr vorstellbar.

 

Wir wünschen Schouster Leni alles Liebe und Gute, besonders weiterhin Gesundheit, Zufriedenheit  und Gottes Schutz und Segen.

 

Klaus Schnarrbch

Ortsbürgermeister