Schönes Fest der Begegnung

 

Das Pfarrfest der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung/St. Stephanus Fließem war ein schönes Fest der Begegnung.

Begonnen hat der Sonntag mit einem festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Pastor Thomas Weber leitete die Messfeier, ihm zur Seite in Konzelebration Dechant i.R. Hermann Hellinghausen und Diakon Peter Weber.

Der Kirchenchor hatte sich unter Leitung von Dirigent Manfred Kochems etwas besonderes einfallen lassen und vorbereitet. Gospelgesang war angesagt, dieser beschwingt, heiter stimmende Gesang begleitete die Gottesdienstbesucher dann auch durch den Tag des Pfarrfestes.

Die Musik, der Gesang mit den afrikanischen Wurzeln, begeisterte auch die vielen Sängerinnen und Sänger des eigens für den für diesen Tag geschaffenen Projektchore dabei waren. Es waren neben den eigentlichen Chormitgliedern viele  Frauen und Männer, die begeistert mitgewirkt haben. Da war so manche Stimme zu hören: Ich bleibe in diesem Chor. Es war auch faszinierend, wie der Kinderchor mit Laura Barth sich eingefügte hat in diesen Gesang, ja teilweise mit den hellen Stimmen Musikwerke anführte. Schon beim Einzug schwappte die Stimmung über. Mit dem südafrikanischen Gospelgesang

? Siya hambè kukha nyen`kwe-nkhos`dann in We ar marching in the light of God und schließlich Ons wandel in die lig van God?, man schnipste auch gleich zum Rhythmus mit.

Man hatte den richtigen Schwing gefunden. Es ging weiter mit The name of the Lord, gefolgt von Jesus, I love you, dann I am his Child und zum Schlusslied My Good is an good God, hier swingte die ganze Chorgemeinschaft, die im Altarraum Aufstellung genommen hatte. Das alles so gospelecht klang, war auch Martin Schuster, der auf dem Bass begleitete und Pauline Esch am Schlagzeug zu verdanken. Aber auch Manfred Kochems sorgte mit der elektronischen Orgel für die stimmungsvolle Begleitung.

Zum Auszug setzte man den Gesang und Bewegung nochmals gospeltypisch um. Mit Heaven is a wonderful place zog man aus der Pfarrkirche aus. Das doo-ah doo-ah wab, es war der Bass, der sich hineingesteigert hatte. Vor der Tür wollte der Gesang kein Ende nehmen, Aktive und Gottesdienstbesucher waren angetan. Die Gottesdienstbesucher dankten mit einem herzlichen Applaus. Es war eine Gospelshow, ein Feuerwerk an Musik, Bewegung, Tanz, das man nicht nur erlebt, sondern ansteckend empfunden hat.

Pastor Weber dankte den Verantwortlichen, dem Chorleiter Manfred Kochems und dem Kinderchor mit Laura Barth für diese schöne angepasste Gestaltung.

So konnte der Musikverein Fließem unter der Leitung von Markus Wolsiffer diese Stimmung übernehmen. Man wechselte zwar in der Blasmusik hauptsächlich zu Polka- Marsch- und Volksliedmelodien, die Begeisterung blieb.

Fast zwei Stunden gestaltete der Musikverein das Konzert zum Frühschoppen, das gezapfte Bitburger mundete dabei besonders.

Am Nachmittag war es dann der Kinderchor, der zum Gelingen de Festes beitrug. Laura Barth verstand es wieder mit der Kinderschar, die Herzen zu erfreuen.

Ebenso die Sänger des Männergesangvereins Kyllecho Erdorf, die mit einigen Liedbeiträgen für weitere Begeisterung sorgten.

 

Dann folgte die Verlosung einer Großen Tombola mit vielen wertvollen Preisen, die überwiegend gestiftet worden waren

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Agnes Weber hatte im Pfarrzentrum die Gäste ebenso herzlich begrüßt und den Dank für die Unterstützung der Fließemer Vereine, für die Unterstützung in der Bevölkerung und bei den vielen Besuchern dieses Tages ausgesprochen.

 

Es war ein tolles Pfarrfest, so war es immer wieder zu hören. Was die Fließemer so auf die Bene stellen, das kann sich sehen lassen, darüber kann man nur staunen, war immer wieder von Gästen aus anderen Pfarrgemeinden zu hören.

Auch am späten Nachmittag waren immer wieder Gospelgesänge, Summen der Melodien zu hören, stimmungsvoll auch die Gospelbewegungen, die zum Ausklang eines schönen Tages das Pfarrfestes enden ließen

Es war an diesem Pfarrfest nicht nur eine Good Day Church, es war eine frohe feiernde Gemeinschaft, die Freude erlebte, die von heilender Musik in verschiedenen Formen durch den Tag geführt wurde.